MPU Fragen - das richtige Verhalten im psychologischen Gespräch
Wenn du deinen Führerschein aufgrund eines Fehlverhaltens im Straßenverkehr verloren hast, musst du eine medizinisch-psychologische Untersuchung bestehen. In diesem psychologischen Gespräch musst du typische MPU Fragen beantworten, um den MPU Gutachter zu überzeugen. Das ist der schwierigste Teil einer jeden MPU. Das A und O einer erfolgreichen MPU ist eine sorgfältige Vorbereitung. Wir von SEDURA unterstützen dich dabei, deinen entzogenen Führerschein zurück zu erobern, indem wir dich auf die einzelnen MPU Fragen vorbereiten und gemeinsam gute Antworten entwickeln.
Hier klicken, um zum kostenlosen Beratungsgespräch zu kommen!
Alles Wissenswerte zu den MPU Testfragen

Die MPU Fragen, die im psychologischen Gespräch gestellt werden, sollen Aufschluss darüber geben, ob sich der Kandidat seines Fehlverhaltens bewusst ist. Außerdem möchte der Gutachter im psychologischen MPU Test herausfinden, ob dir in Zukunft eine Besserung deines Verhaltens im Straßenverkehr zugetraut werden kann. Ein erfahrener Gutachter merkt dabei sehr schnell, welche Antworten wirklich ernst gemeint sind und wie gut der Teilnehmer auf den MPU Test vorbereitet ist. Nur wenn du in deinen Antworten mit Selbstreflexion und Verantwortungsbewusstsein überzeugst, erhältst du deinen Führerschein wieder zurück.

Wie viele Fragen können denn überhaupt bei einer MPU gefragt werden?

Die Anzahl der Fragen bei jedem einzelnen MPU Gespräch variieren stark. So bekommt beispielsweise jemand, der nur ein mal mit Cannabis aufgefallen ist, deutlich weniger Fragen gestellt, wie jemand, der mehrfach mit Drogen aufgefallen ist. Der gesamte MPU Fragenkatalog bei Betäubungsmitteln umfasst 42 Fragen und bei Alkohol 34 Fragen. Der Psychologe kann dabei selber entscheiden, welche Fragen er stellt und wie er diese formuliert. 

Allgemeine Fragen zum Einstieg – worauf du achten solltest

Trotz das es die allgemeingültigen MPU Fragebogen gibt, sind die psychologischen Gespräche meist sehr ähnlich aufgebaut. Zu Beginn werden allgemeine Fragen zu deiner Person und deinem Gefühlszustand gestellt, die vielmehr ein normales Gespräch als eine Prüfungssituation darstellen. Dennoch solltest du dich bei diesen MPU Fragen darauf konzentrieren, möglichst natürlich und ehrlich zu antworten, um direkt einen guten Eindruck zu hinterlassen. Dem Gutachter geht es schließlich darum, deinen Charakter besser kennen zu lernen, um spätere Aussagen besser bewerten zu können.

Einsicht und Ehrlichkeit als Trumpf – optimal auf MPU Testfragen antworten

Nachdem der allgemeine Teil der MPU Testfragen abgehakt wurde, beginnt der relevantere Teil der psychologischen Untersuchung. Dabei geht es vor allem um deine Vorgeschichte und deinen Gesetzesverstoß, der zum Führerscheinentzug geführt hat sowie die Lehren, die du daraus für die Zukunft gezogen hast. Hier wirst du konkret gefragt, inwiefern du dich falsch verhalten hast, wie du die Situation heute einschätzt und wie du dein Verhalten langfristig ändern möchtest. Dabei möchte der Gutachter herausfinden, ob du glaubwürdig bist und deine Einsicht wirklich ernst gemeint ist.

MPU Fragen zum Alkohol- und Rauschmittelkonsum beantworten

Musst du aufgrund von alkoholisiertem oder berauschten Fahren zur medizinisch-psychologischen Untersuchung, werden dir außerdem auch MPU Testfragen zu deinem Trink- und Konsumverhalten gestellt. Falls du im Vorhinein eine Abstinenz von mehreren Monaten nachweisen konntest, ist deine Ausgangsposition in diesem Teil des psychologischen Gespräches deutlich besser. Aber auch ohne Abstinenznachweis kannst du den Gutachter von dir überzeugen, indem du ehrliche Antworten gibst, deinen kontrollierten Konsum beschreibst und dein Trennvermögen zwischen Rausch und Autofahren hervorhebst.

Professionelle Vorbereitung auf den psychologischen MPU Test

Die gute Nachricht: Durch eine professionelle Vorbereitung kannst du die typischen MPU Fragen optimal beantworten. Dabei unterstützen dich die erfahrenen MPU Experten von SEDURA, welche die MPU Fragen bestens kennen und dir wertvolle Tipps zur Beantwortung mitgeben. In individuellen Online Gesprächen per Videotelefonie arbeiten wir deine Vorgeschichte im Detail auf und bereiten dich gezielt auf den MPU Test sowie die Fragen im psychologischen Gespräch vor. Da unsere MPU Berater schon seit vielen Jahren bestens mit dem Thema vertraut sind, können sie auch einen realistischen MPU Test online durchführen, der dem psychologischen Gutachten sehr ähnlich ist. 

Die MPU Experten von SEDURA bereiten dich optimal auf die MPU Fragen sowie die weiteren Bestandteile der medizinisch-psychologischen Untersuchung vor. Das erste Beratungsgespräch der MPU Vorbereitung ist kostenlos und dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Anschließend kannst du entscheiden, ob du dich für eine MPU Beratung und damit verbunden für erhöhte Erfolgschancen bei deiner anstehenden MPU entscheidest. Zögere nicht und sichere dir ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer erfahrenen MPU Experten.

Anfrageformular

    Bitte gib die Daten an, über die wir dich erreichen
    Anrede:
    Warum wurde dir dein Führerschein entzogen?*
    Welches dieser MPU-Probleme beschäftigt dich gerade am meisten?*
    Wie ist deine aktuelle berufliche Situation?*
    Was denkst du, wann du wieder Auto fahren darfst bzw. was ist dein Wunschziel?*
    Gib deine Antwort ein
    Eine persönliche Zusammenarbeit erfordert Ressourcen von beiden Seiten. Bist du grundsätzlich bereit, Zeit, Energie und Geld in deinen Führerschein & deine Freiheit zu investieren?*