MPU wegen Alkohol

mit SEDURA Consulting kein Problem
MPU wegen Alkohol

Alkohol am Steuer

Alkohol am Steuer ist nach wie vor die häufigste Ursache, warum eine sogenannte Medizinisch-Psychologische Untersuchung angeordnet wird. Wenn Du zu einer MPU wegen Alkohol verdonnert wurdest und nicht weißt, was auf Dich zukommt bzw. wie Du dich auf diesen Tag vorbereiten kannst, bist Du bei uns genau richtig. Wir sprechen nicht nur mit Dir über das Erlebte und wie Du Dich dabei gefühlt hast. Wir zeigen Dir auch, wie eine MPU wegen Alkohol abläuft und wie Du Dich am besten darauf vorbereiten kannst, um diese zu bestehen und Deinen Führerschein wiederzubekommen.

Eine Übersicht

Allgemeine Infos rund um das Thema Alkohol am Steuer

Bei uns in Deutschland müssen Autofahrer sich an die 0,5-Promillegrenze halten. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Dir bis 0,49 Promille nichts passieren kann. Erst ab einer Messung von 0,5 Promille drohen gemäß dem Bußgeldkatalog unterschiedlich hohe Strafen. Dabei wird unterschieden, wie viele Verstoße es hinsichtlich dieser Straftat bereits gab. Aber Achtung! Zusätzlich drohen Fahrern auch dann Strafen, wenn sie zum Beispiel einen Unfall bzw. Gefährdung mit 0,3 Promille verursacht.

  • Verstoß 1 -> 500 Euro Bußgeld, 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot
  • Verstoß 2 -> 1000 Euro Bußgeld, 2 Punkte und drei Monate Fahrverbot
  • Verstoß 3 -> 1500 Euro Bußgeld, 2 Punkte und drei Monate Fahrverbot

Beim ersten Verstoß musst Du auch noch keine Angst haben, dass es zu einer MPU kommt, vor allem nicht im niedrigen Promillebereich. Eine MPU wird seit 2021 bei einem Blutalkoholgehalt von 1,1 Promille angesetzt, wobei das sehr häufig individuell festgelegt wird.

Wichtig: Fahranfänger und Fahrer in der Probezeit müssen sich an die 0,0 Promillegrenze halten!

Unsere Dienstleistung ist stark nachgefragt

Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses MPU-Beratungsgespräch!

Klicke unten auf den Button, um zur Bewerbung zu gelangen:

Hier klicken, um zum kostenlosen Beratungsgespräch zu kommen!
Der Ablauf

Wie läuft eine MPU wegen Alkohol ab?

Eine MPU wegen Alkohol besteht immer aus drei unterschiedlichen Abschnitten.

Im ersten Abschnitt musst Du einen Fragebogen ausfüllen, in welchem nun Fragen zu Deiner Person gestellt werden. Im zweiten Abschnitt erfolgt eine medizinische Untersuchung, bei welcher zum Beispiel die Leberwerte kontrolliert werden. Auch ein Leistungstest ist ein fester Bestandteil der MPU und gehört zum zweiten Abschnitt. Der dritte Abschnitt ist nun der knifflige Teil des Ganzen. Hierbei handelt es sich um das verkehrspsychologische Gutachten, also um das Gespräch mit einem MPU-Gutachter.

Es wird vor allem untersucht, inwieweit Dein Alkoholkonsum bereits Organe oder Wahrnehmungen gestört hat und welche Folgen bereits eingetreten sind. Des Weiteren wird auch versucht herauszufinden, wie Deine Selbsteinschätzung ist. Inwieweit Du einsichtig oder sogar uneinsichtig bist. Der Gutachter versucht dabei herauszufinden, ob Du wirklich zwischen Alkoholkonsum und dem Fahren trennen kannst.

Wenn der Gutachter bei dem Gespräch mit Dir auch nur ansatzweise denkt, dass Du nicht verstehst, warum Du gerade vor ihm sitzt oder Du nicht einsichtig bist, etwas falsch gemacht zu haben, hat das leider negative Folgen für Dich.

In diesem Falle passiert Folgendes:

  • Der Gutachter gibt an, dass er nicht ausschließen kann, dass Du Dich geändert hast. Sprich es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Du nicht wieder unter Alkohol zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer wirst.
  • Das MPU Gutachten fällt negativ aus.
  • Die Wiedererteilung Deiner Fahrerlaubnis wird abgelehnt, sodass Du Deinen Führerschein nicht wieder bekommst.

Hier klicken, um zum kostenlosen
Beratungsgespräch zu kommen!

Zurück zur Fahrerlaubnis!

SEDURA Consulting – gemeinsam holen wir Deinen Führerschein

Eine MPU wegen Alkohol oder anderen Delikten hat stets einen besonders schlechten Ruf. Viele Betroffene geraten schnell in Panik, fühlen sich unwohl und haben Angst, etwas falsch zu machen. Das ganz unabhängig davon, ob sie ihren Fehler einsehen.

Wir helfen Dir dabei, Deinen Führerschein wiederzubekommen. Dazu gehört unter anderem die perfekte Vorbereitung für das Gespräch mit dem Gutachter, denn genau hier fallen die meisten MPU-Teilnehmer durch. Wir stellen Dir nicht nur die gleichen Fragen, sondern sagen Dir ebenso, wie der Leistungstest aussieht und was Du dringend beachten solltest. Denn untersucht wird dabei nicht nur, wann und warum das passiert ist. Die Fragen, was Du daraus gelernt hast und wie Du in Zukunft verfahren wirst, sind besonders wichtig.

Wir von SEDURA Consulting helfen Dir dabei, die anstehende MPU zu bestehen und Deinen Führerschein wiederzubekommen.

Anfrageformular

    Bitte gib die Daten an, über die wir dich erreichen
    Anrede:
    Warum wurde dir dein Führerschein entzogen?*
    Welches dieser MPU-Probleme beschäftigt dich gerade am meisten?*
    Wie ist deine aktuelle berufliche Situation?*
    Was denkst du, wann du wieder Auto fahren darfst bzw. was ist dein Wunschziel?*
    Gib deine Antwort ein
    Eine persönliche Zusammenarbeit erfordert Ressourcen von beiden Seiten. Bist du grundsätzlich bereit, Zeit, Energie und Geld in deinen Führerschein & deine Freiheit zu investieren?*